Ausbildung

Alle Ausbildungen bei justland finden im Rahmen des dualen Systems statt. Die praktische Anleitung erfolgt in den Betrieben durch die ausbildungsberechtigten Betriebsleiter. Daneben besuchen die Auszubildenden die jeweilige Berufsschule bzw. Sonderberufsschule und nehmen an den erforderlichen überbetrieblichen Ausbildungslehrgängen teil.

Die Ausbildungsverträge werden von den zuständigen Stellen eingetragen, die Abschlussprüfungen vor den zuständigen Gremien abgelegt. Die Auszubildenden werden während der Ausbildungszeit sozialpädagogisch betreut und erhalten eine berufsschulbegleitende schulische Förderung sowie eine gezielte Prüfungsvorbereitung.

Ausgebildet wird sowohl zum Gesellen bzw. Gehilfen als auch zum Fachwerker/-praktiker. Dies ist eine Form der Berufsausbildung, bei der die theoretischen Inhalte in Sonderberufsschulen vermittelt werden. Sie eignet sich besonders für Jugendliche, die im praktischen Bereich fähig sind, jedoch schulische Schwierigkeiten (Lernbehinderung) haben.

Für die Teilnahme an einer Ausbildung müssen die Fördervoraussetzungen der Agentur für Arbeit erfüllt sein.

Die Ausbildung erfolgt im Sozialen Betrieb unter realistischen und nachvollziehbaren Betriebs- und Produktionsbedingungen. Zur Qualifizierung unterhält die justland GmbH sieben Betriebe: Schreinerei, Garten- und Landschaftsbau, Biologischer Gemüsebau, Staudengärtnerei, Hofladen und Medienproduktion.


AZAV farbe single      ISO 9001 farbe single      esf logo